Traversenbibliothek

Die Traversenbibliothek ist die Liste der Traversen, für die Belastungsdaten importiert wurden. Öffnen Sie die Traversenbibliothek mit Programm|Traversenbibliothek oder mit F5.

Um versehentlich importierte Belastungsdaten zu enfernen, wählen Sie Ctrl+Entf.

Wenn Sie auf den Button Kalkulation klicken, dann generiert ProRigg SUS aus den Belastungsdaten eine Belastungstabelle:

Die Belastungstabelle wird bis zu der Länge berechnet, bei der die Traverse durch ihr Eigengewicht überlastet wird.

Neben den klassichen Werten (mittige Punktlast und Streckenlast) wird die zulässige Last in den Drittelpunkten (dabei wählbar, ob die Last in einem oder beiden Drittelpunkten angeschlagen wird), in den Viertelpunkten (drei Varianten) oder in den Außenpunkten (jeweils 2m vom Lager) angeschlagen wird.

Die Belastungstabelle geht von einer an den Endpunkten frei gelagerten Traverse (statisch bestimmtes System) aus.

Nach BGV C1 SP 25.1/2-3 dürften manche Traversen bis zur Hälfte der vom Hersteller angegebenen Tragfähigkeit belastet werden. Diese Ablastung kann in die Werte eingerechnet werden, indem die Option BGV C1 gewählt wird.

Mit dem Button Export kann die Belastungstabelle im *.xls-Format exportiert werden.